Produkte
15.01.2019

Galaxy M: Samsung kündigt erstmals Smartphone mit Notch an

Ende Jänner bringt Samsung eine neue Smartphone-Reihe, die im unteren Preissegment angesiedelt ist. Und Samsung setzt dabei erstmals auf einen Notch.

Hersteller von Premium-Smartphones wie Apple und Samsung kämpfen seit einiger Zeit mit rückläufigen Absatzzahlen und harter Konkurrenz, die ähnliche Geräte allerdings zu wesentlich niedrigeren Preisen anbietet.

Diesen Trend will Samsung nun offenbar entgegentreten und bringt mit Galaxy M eine neue Mittelklasse-Reihe, die preisbewusste Kunden mit so genannten Premium-Funktionen ansprechen soll. Eine entsprechende Werbeseite ist auf Amazon zu finden. "Samsung Galaxy M ist speziell für Millennials designed", heißt es dort.

Überraschend ist vor allem das Design der Front. Denn im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphone-Herstellern hat Samsung bisher auf einen Notch verzichtet. Nun hält auch die Einkerbung für die Frontkamera Einzug auf Samsung-Smartphones. Diese Einkerbung in Tropfenform fällt jedoch nicht allzu groß aus.

Technische Details

Zu den technischen Details hält sich Samsung bisher bedeckt. Laut Leaks wird für das Galaxy M10 ein 6 Zoll großes LC-Display erwartet (1080 x 2280 Pixel), für das M20 ein 6,3 Zoll großer LC-Bildschirm (1080 x 2340 Pixel).

Auf der Rückseite befindet sich ein Dual-Kamera-Setup welches mit 13 beziehungsweise 15 Megapixel auslösen soll. Das M20 soll darüber hinaus einen relativ großen Akku mit einer Kapazität von 5000 mAh haben.

Verfügbarkeit und Preis

Samsung bewirbt das Galaxy M auf der indischen Amazon-Website und wird die neue Smartphone-Reihe zuerst in Indien auf den Markt bringen, um einen Versuch zu starten, die dortige Dominanz von Xiaomi zu brechen. Ob es die Galaxy-M-Serie auch nach Europa schaffen wird, bleibt abzuwarten.

Offiziell vorgestellt werden sollen die Galaxy-M-Phones am 28. Jänner. Es wird erwartet, dass die Smartphones umgerechnet ungefähr zwischen 125 und 250 Euro kosten.