Produkte
30.11.2018

Apple warnt vor totalem Datenverlust bei MacBook Pro

Bei bestimmten MacBook-Pro-Modellen kann es zu Datenverlust und dem kompletten Ausfall der SSD kommen.

Apple sendet derzeit per E-Mail Warnungen an seine Kunden aus, mit dem Betreff „Wichtige Informationen zu Ihrem MacBook Pro“. Dabei handelt es sich nicht um Spam, sondern eine ernstgemeinte Warnung.

Beim MacBook Pro kann es aufgrund einer defekten SSD zum Datenverlust oder Komplettausfall des Laufwerks kommen. Betroffen sind die 13-Zoll-Modelle ohne Touch Bar, die SSDs mit 128 oder 256 GB verbaut haben. MacBook Pros mit diesem Defekt wurden zwischen Juni 2017 und Juni 2018 hergestellt.

Im E-Mail ist die Seriennummer des betroffenen Geräts enthalten. Diese sollten die User mit ihrem MacBook Pro abgleichen. Ist das Notebook tatsächlich betroffen, sollte umgehend ein Backup erstellt werden. Falls man das E-Mail nicht bekommen hat und glaubt betroffen zu sein, kann man auf dieser Website die Seriennummer eingeben, um zu überprüfen, ob die SSD getauscht werden muss.

Zum Tausch des Laufwerks kann das MacBook Pro bei einem autorisieren Apple-Partner oder im Apple Store abgegeben werden. Für letztere Option sollte ein Termin vereinbar werden. Apple hat die Laufwerks-Tauschaktion bereits vor drei Wochen gestartet. Mit der E-Mail soll sichergestellt werden, dass die Kunden auch tatsächlich davon erfahren.