Produkte
09.10.2018

Vespa Elettrica: So viel kostet der neue E-Roller

Zwei Jahre nach der Präsentation startet Piaggio nun mit dem Vorverkauf der neuen Vespa Elettrica und gibt endlich auch den Kaufpreis bekannt.

Vespa Fans mussten sich lange auf den Markstart der Elettrica gedulden. Ab November startet Hersteller Piaggio endlich den Verkauf seines ersten Elektor-Rollers, auf der Website lässt er sich nun bereits vorreservieren. Man muss dafür aber einen stolzen Preis von 6.590 Euro bezahlen.

E-Moped mit 4 kW Motor

Die Elettrica ist eigentlich nur als Moped mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h klassifiziert. Trotzdem soll ihr 4 kw Motor gerade in Sachen Beschleunigung und Bergfahrten sein 50-Kubik-Benzin-Pendant ausstechen. Piaggio verspricht eine Reichweite von 100 Kilometern. Den Akku kann man dann einfach per Steckdose in vier Stunden voll aufladen. Zusätzlich verfügt die Vespa über ein Energie-Rückgewinnungssystem beim Bremsen.

Wer die neue Vespa Elettrica reservieren will, muss 600 Euro anzahlen. Für den Gesamtbetrag von 6.390 Euro bietet Piaggo auch eine Ratenzahlung von 99 Euro monatlich an. Zusätzlich kann ein Servicepaket gekauft werden, in dem die obligatorischen Werkstattbesuche nach 36 Monaten bzw. 10.000 Kilometern, eine Garantieverlängerung, ein Batteriecheck sowie Pannenhilfe inkludiert sind.