fuzowatch

Coronavirus: Warum die Booster-Impfung so wichtig ist

Alle geimpften Personen in Österreich bekommen sechs Monate nach ihrer Vollimmunisierung gegen das Coronavirus einen dritten Stich. Das hat das Nationale Impfgremium vor wenigen Tagen in einer Empfehlung festgelegt. Der Grund: Österreich verzeichnet derzeit sehr hohe Infektionszahlen und kämpft mit einer zu niedrigen Impfquote von knapp 65 Prozent. Daten aus England, Israel und den USA zeigen, dass die dritte Booster-Impfung Spitalsaufenthalte und Impfdurchbrüche reduzieren kann.

Doch warum brauchen wir bereits nach wenigen Monaten einen dritten Stich und warum ist der Begriff "Auffrischung" aus Expert*innensicht irreführend? Das klären wir in der neuen Folge "fuzo explains...".

Habt ihr bereits eure Booster-Impfung bekommen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Patricia Bartos

PatriciaBartos

Seit September 2020 Videoredakteurin bei der futurezone und profil.at, davor ORF und VICE/Noisey. Beschäftigt sich gerne mit Netzpolitik, Social Media und Science.

mehr lesen Patricia Bartos

Kommentare