FILE PHOTO: The Italian flag waves over the Quirinal Palace in Rome

© REUTERS / Tony Gentile

B2B
10/08/2019

Mobilfunker spusu startet in Italien

Der österreichische Mobilfunkanbieter expandiert nach Italien. Marktstart ist für Anfang kommenden Jahres geplant.

Noch im ersten Quartal 2020 wird der italienische Mobilfunkmarkt um einen Anbieter reicher: Der Österreichische Mobilfunker spusu startet als virtueller Anbieter im Netz von Wind/Tre. Neben fairen Tarifen ohne versteckte Kosten wolle man vor allem mit einem einzigartigen Kundenservice überzeugen, heißt es in einer Aussendung von spusu.

Firmenstandort des neuen Mobilfunkers ist Mailand. "Wir freuen uns schon sehr auf den Start mit spusu in Italien", erklären die Geschäftsleiter Karl Katzbauer und Christian T. Anton. Der Name spusu werde man auch in Italien beibehalten.

Erfolgsgeschichte soll in Italien fortgesetzt werden

2015 ist spusu in Österreich gestartet und hat sich rasch zu einem wachsenden Mobilfunkanbieter entwickelt. Eine ähnlich beeindruckende Performance wolle man auch in Italien hinlegen.

"Durch die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit mit Drei in Österreich, war es logisch, dass wir auch bei unserer Expansion nach Italien auf die Kompetenzen von Wind/Tre setzen. Wir erhalten sehr viel Hilfe und Unterstützung von unserem Partner", so das Führungsduo in der Aussendung. Aktuell läuft die Suche nach den ersten Mitarbeitern in Italien sowie intensive Gespräche mit den bestehenden und künftigen Partnern.