© Daimler AG / Mercedes

Produkte
12/19/2019

Mercedes zeigt Foto von neuem, günstigerem E-Auto

Kommendes Jahr wird Daimler den Mercedes EQA präsentieren. Dieser kompakte E-SUV soll deutlich günstiger sein und auf dem GLA-Modell basieren.

Der deutsche Autobauer hat ein Bild veröffentlicht, das das kommende E-Auto aus dem Hause Daimler zeigt. Der Mercedes EQA ist der elektrische Bruder des kompakten SUV GLA, schreibt Mercedes in einem Tweet. Der EQA verfüge über die aktuellsten Fahrassistenzsysteme, hoher Effizienz und hohem Fahrkomfort, sowie einem bequemen Ladesystem, so der Autohersteller. Präsentiert werde der EQA kommendes Jahr.

Technische Daten des Mercedes EQA

Wie bereits aus früheren Informationen hervorgeht soll die Batterie des EQA eine Kapazität von 60 kWh haben, was eine Reichweite von 400 Kilometer ermöglichen soll. Die maximale Leistung des Elektromotors soll bei rund 200 kW (rund 270 PS) liegen. Mercedes hält sich bei den Details zum EQA noch recht bedeckt. Dennoch soll das E-Auto noch 2020 auf den Markt kommen. Das Preisbereich soll um die 40.000 Euro liegen.

Marktstart in USA verzögert sich

Erst vor einigen Tagen hat Daimler bekannt gegeben, dass der Marktstart seines ersten elektrischen SUV - der Mercedes EQC - um ein Jahr hinausgeschoben wird. Begründet wird der neue Zeitplan mit der hohen Nachfrage in Europa.

Daimler wolle sich zunächst auf die Auslieferungen in den Heimatmärkten konzentrieren und den Marktstart in Übersee erst 2021 angehen, heißt es in einem Statement. Der Fokus auf die Nachfrage in Europa sei eine strategische Entscheidung. In Österreich gibt Daimler den Preis für den Mercedes EQC mit 75.500 Euro an. In Den USA soll das Elektro-SUV ab 67.900 Dollar zu haben sein.