© ESA/DLR/FU Berlin

Science
09/21/2019

Blauer Mars: ESA veröffentlicht detailliertes Foto des Planeten

Das einzigartige Bild macht vor allem die Unterschiede zwischen der Nord- und Südhalbkugel des Planeten sichtbar.

Die ESA-Sonde Mars Express konnte im Juni 2019 detaillierten Aufnahmen des Roten Planeten machen. Das nun von der ESA veröffentlichte Bild zeichnet sich vor allem durch die blauen Stellen aus, die vor allem am Nordpol und der Südhalbkugel erkennbar sind. Es wurde in einem Maßstab von einem Kilometer pro Pixel aufgenommen.

Im Norden (oben) sind Wolken sichtbar, die einen Teil der nördlichen Hemisphäre verdecken. Deutlich sichtbar sind die unterschiedlichen Färbungen des Planeten mit ungewöhnlich vielen Blautönen. Das sei auf die verschiedenen chemischen Zusammensetzungen der Marsoberfläche zurückzuführen, sagt die ESA

Norden jünger als Süden

Der Süden gezeichnet von Einschlagkratern, während der Norden mit seinen tief liegenden Ebenen kaum solche Spuren aufweist. Das weißt darauf hin, so die ESA, dass die nördliche Halbkugel deutlich jünger als die südliche sei. Eine Karte soll diesen Umstand verdeutlichen. Sie zeigt die Höhenverhältnisse auf dem Planeten, wobei der Süden deutlich stärker von Kratern gezeichnet ist. Diese deutliche Trennung zwischen der Nord- und Südhalbkugel sei eines der größten Mysterien um den Roten Planeten

Die Sonde Mars Expedition befindet sich seit 2003 im Orbit des Planeten und liefert regelmäßig Bilder. Dafür wurde eine High Resolution Stereo Kamera eingebaut.