US-SPACE-MARS-INGENUITY

© APA/AFP/NASA/JPL-CALTECH/HANDOUT / HANDOUT

Science

Erster Mars-Flug: Fehler gefunden, Starttermin erneut verschoben

Der Mars-Hubschrauber "Ingenuity" hätte eigentlich in Nacht von Sonntag auf Montag seinen ersten Flug auf dem Roten Planeten absolvieren sollen. Doch wegen möglicher technischer Probleme wurde der historische Flug von der NASA verschoben.

Nun hat die US-Raumfahrtagentur bekanntgegeben, dass Ingenuity ein Software-Update benötigt, um den seinen Jungfernflug durchführen zu können.

Software-Update für Ingenuity

Derzeit werde an der Software-Aktualisierung gearbeitet. Das sei recht unkompliziert, schreibt die NASA. Das Update zu prüfen, die Daten auf den Mars zu senden und am kleinen Mars-Heli zu installieren, werde aber einige Zeit dauern, heißt es von der NASA.

Ein konkretes Datum für den ersten Hubschrauberflug auf einem anderen Planeten könne man daher noch nicht bekanntgeben. Die NASA zeigt sich jedoch zuversichtlich, dass Ingenuity kommende Woche seinen ersten Testflug absolvieren könne.

Unspektakulärer Erstflug

Allzu viel sollte man sich von dem ersten Flug nicht erwarten. Geplant ist, dass Ingenuity dabei in eine Höhe von nur 3 Meter senkrecht aufsteigen soll. 30 Sekunden lang soll er schweben, sich dabei drehen und wieder landen.

Sollte dabei alles nach Plan verlaufen, könnte der Mars-Hubschrauber weitere Flüge unternehmen und dabei die nahe Mars-Oberfläche von oben analysieren.

Ingenuity hat noch viel vor

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare