Start-ups
28.07.2016

Wiener Start-up tritt mit lokalen Web-Shops gegen Amazon an

Coolshop will mit regionalen Online-Shops Versandriesen wie Amazon die lokalen Märkte abgraben.

Das Wiener Start-up Coolshop bietet heimischen Händlern die Möglichkeit, ihre regionalen Produkte und ihr Sortiment übers Internet anzubieten. "Der Trend bei Onlinemarktplätzen ist ganze eindeutig: Wer nicht auf Regionalität setzt, muss gegen Amazon den Markt räumen", heißt es dazu in einer Presseaussendung von Coolshop.

Die lokalen Marktplätze salzburgshop.at in Salzburg und shop.tirol in Tirol sollen dies bestätigen. Laut eigenen Angaben bieten im Tiroler Online-Shop mehr als 130 Händler ihr Produktsortiment an. Weitere Marktplätze sind für Oberösterreich und Wien bereits in der Umsetzungsphase.

Das besagte Ziel Coolshop sei den regionalen Einzelhandel als Gesamtheit Online zu bringen und fit für die Zukunft zu machen. "Nur wer eine wirklich Sortimentsbreite bieten kann, wird in Zukunft für den Endkunden relevant sein", heißt es von Coolshop.