Zur mobilen Ansicht wechseln »

AppZone Tumblr bringt lang erwartete iPad-App.

Foto: tumblr
Erst vor kurzem hat die Blogging-Plattform aus New York seine Android-Apps für Tablets optimiert, jetzt folgt die von vielen Nutzern heiß ersehnte App für das iPad. Die kostenlose Anwendung ist anders als die Smartphone-Applikationen, die sich stark um Fotos drehen, mehr darauf ausgelegt, um Texte zu erstellen.

In Sachen Zahl von aktiven Blogs hat Tumblr 2012 sogar Wordpress überholen können. Seit einigen Monaten fokussiert sich die Plattform, die ein Social Network aus Blogs aufbaut, stark auf die mobile Welt. Im Sommer gab es ein großes Update für die iPhone-App, dann folgte mit Photoset eine eigene Gratis-Applikation für das Hochladen von Fotoserien.

Mit der Aktualisierung seiner Haupt-App macht sich Tumblr jetzt fit für das iPad. Der größere Bildschirm bringt die vielen Fotos und Videos, die auf der Seite geteilt werden besser zur Geltung, und wer selbst Artikel veröffentlichen will, kann diese einfacher als am Smartphone erstellen. Die App hat Offline-Support und erlaubt das Managen verschiedener Blogs von unterwegs.

Tumblr steht aber auch in der Kritik der Nutzer, weil es immer wieder zu Ausfällen kommt. Hat der Dienst Probleme, gehen Millionen Blogs weltweit gleichzeitig offline.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 20.12.2012, 15:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!