Apps
13.05.2016

Apple gibt Apps schneller frei, um Umsatz zu steigern

Die Zeit, die Entwickler warten mussten, bis ihre Apps im Apple App Store freigegeben werden, ist im vergangenen Jahr stark gesunken.

Wer Apps im App Store anbieten will, muss die Freigabe der Anwendungen durch Apple abwarten. Die Wartezeit hat sich im vergangenen Jahr stark verkürzt, berichtet Ars Technica unter Berufung auf Angaben von App-Entwicklern. Mussten Entwickler vor einem Jahr noch rund eine Woche warten, bis ihre Anwendungen im App Store aufschienen, so sind es nun im Schnitt nur noch zwei Tage.

Apple hoffe damit seine Umsätze mit Apps zu steigern, schreibt Ars Technica. Während die iPhone-Verkäufe zuletzt enttäuschten, stiegen die Umsätze von Apples Service-Bereich, dem auch der App Store angehört, zuletzt im Jahresvergleich um mehr als 20 Prozent.