B2B
21.02.2013

60,1 Milliarden App Downloads im Jahr 2012

Laut dem schwedischen Marktforschungsunternehmen Berg Insight hat sich die weltweite Zahl der App Downloads im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr auf 60,1 Milliarden verdoppelt. 2011 waren es 29,5 Milliarden. Das Marktforschungsinstitut sagt ein weiteres Wachstum vorraus. 2017 sollen es bereits 108 Milliarden App Downloads sein, lautet die Prognose.

Die Einnahmen aus App Downloads und In-App-Verkäufen belieben sich 2012 auf rund 6,4 Milliarden Euro. Bis 2017 soll diese Summe jeweils um 17 Prozent pro Jahr wachsen und im Jahr 2017 14,1 Milliarden Euro betragen, so das Marktforschungsinstitut (PDF). Im Moment sei Apples App Store der klare Marktführer, wenn es um die Monetarisierung von App-Downloads gehe, so Berg Insight. Google Play und Windows Phone Store werden sich bis 2017 auf den Plätzen zwei und drei halten, so die Prognose.

Apples App Store Marktführer bei Monetarisierung
Die Zuwächse bei den App Downloads im Jahr 2012 würden hauptsächlich von Apples App Store, Google Play und einigen wenigen Dritt-App-Store-Anbietern kommen. Diese Drittanbieter hätten vor allem versucht, Android zu pushen, damit es sich zur führenden Plattform bei den mobilen Betriebssystemen entwickelt, heißt es seitens Berg Insight. Während Drittanbieter in den USA und Europa zu kämpfen hätten, seien sie in Ländern wie China hingegen sehr erfolgreich. In diesen Märkten sei allerdings die Monetarisierung von Apps wieder sehr schwierig.

Mehr zum Thema

  • 25 Milliarden Downloads im Google Play Store
  • Apple-User geben mehr Geld für Apps aus