Digitale Musik
02/21/2011

Deutschland: Zuwächse bei Musikdownloads

151 Millionen Euro 2010 umgesetzt

In Deutschland wurden im vergangen Jahr Songs und Alben für 151 Millionen Euro aus dem Netz heruntergeladen.Das sei ein Plus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte der Branchenverband Bitkom unter Verweis auf eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Gfk am Sonntag mit. Auch die Stückzahlen seien 2010 gestiegen: 69 Millionen Mal wurden Songs oder Alben online gekauft und heruntergeladen - ein Plus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und doppelt so viel wie 2007. Mehr als die Hälfte der Käufer sind älter als 29 Jahre.

Einzelsongs kosten den Angaben zufolge im Download durchschnittlich 1,06 Euro. Die veröffentlichten Zahlen beziehen sich auf Musikdownloads auf PCs.

Im Vergleich dazu wurden nach Angaben des Musikwirtschaftsverbands IFPI im vergangenen Jahr in Österreich mit Download-Shops, Handy- und Streaming-Diensten 21,2 Millionen Euro umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 34 Prozent gegenüber 2009. Weltweit war der digitale Markt im vergangenen Jahr nach Angaben der IFPI aber lediglich um sechs Prozent gewachsen.

Mehr zum Thema:

Digitaler Musikmarkt: Wachstum verlangsamt

Österreich: Online-Musikmarkt wächst um 34 Prozent