B2B
06.02.2018

Kurssturz: Bezos und Zuckerberg verlieren Milliarden

Amazon-Gründer Jeff Bezos ist seit Montag nicht mehr ganz so reich. © Bild: REUTERS/JOSHUA ROBERTS

Der massive Kurssturz an der Wall Street vom Montag hat auch Jeff Bezos, Mark Zuckerberg und die Google-Gründer um einige Milliarden ärmer gemacht.

Fast sechs Prozent verlor der US-Leitindex Dow Jones am Montag. Der Kurssturz an der Wall Street ließ auch das Vermögen von Tech-Größen wie Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Larry Page und Sergey Brin schrumpfen. Facebook-Gründer Zuckerberg musste innerhalb weniger den Stunden den Verlust von drei Milliarden Dollar verschmerzen, nachdem die Facebook-Aktie fünf Prozent nachgab.

Die Google-Gründer Page und Brin sind seit Montag jeweils um rund zwei Milliarden Dollar ärmer und Amazon-Chef Jeff Bezos ist 3,5 Milliarden Dollar weniger wert, nachdem Amazon-Aktien drei Prozent verloren, rechnet das US-Wirtschaftsmagazin Money vor. Bezos profitierte allerdings davor von starken Kursgewinnen der Amazon-Papiere, die ihm seit Jahresbeginn um 20 Milliarden Dollar reicher machten.

Mit einem Verlust von 1,5 Milliarden Dollar kam Microsoft-Gründer Bill Gates vergleichsweise gut davon. Richtig übel spielte der Kurssturz hingegen dem US-Starinvestor Warren Buffett mit, der am Montag mehr als fünf Milliarden Dollar an Aktienvermögen einbüßte.