B2B
17.11.2015

Pandora übernimmt Streaming-Dienst Rdio

Der Musikstreaming-Dienst Rdio hat ein Insolvenzverfahren beantragt und wird nun in Teilen vom Internet-Radioanbieter Pandora übernommen.

Pandora werde 75 Millionen Dollar in bar für Technik und geistige Eigentumsrechte von Rdio zahlen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Kauf von Rdio soll es Pandora ermöglichen, künftig auch On-Demand-Streaming anzubieten und Diensten wie Spotify, Deezer oder Apple Music Konkurrenz zu machen.

Pandora ist derzeit nur in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar. Die Übernahme von Rdio, das in 100 Ländern weltweit aktiv ist, soll auch die globale Expansion vorantreiben. In den USA hatte Pandora zuletzt mit Rückgängen bei den Nutzerzahlen zu kämpfen. Neben Internet-Radio und On-Demand-Streaming will Pandora künftig auch Konzerttickets verkaufen. Dazu wurde vor kurzem der Dienst TicketFly übernommen.