Icahn legte sich als Investor bereits mit Dell und Yahoo an

© Reuters/CHIP EAST

B2B
10/23/2013

US-Investor Icahn profitiert von Netflix-Aktienverkäufen

Der 77-Jährige soll mit seinen Anteilen am Online-Videodienst Neflix bis zu 800 Millionen Dollar verdient haben.

Der umtriebige US-Investor Carl Icahn hat große Teile seiner Beteiligung am Online-Videodienst Netflix verkauft und dabei viel Geld verdient. Nachdem die Aktien des US-Unternehmens in nur 14 Monaten 457 Prozent an Wert gewonnen hatten, machte Icahn mit seinen Verkäufen einen Gewinn von bis zu 800 Mio. Dollar (585 Mio. Euro). Das ergibt sich aus Unterlagen an die US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC.

Der Milliardär Icahn, der bei zahlreichen Unternehmen aktiv ist und dort insgesamt 29 Mrd. Dollar investiert hat, hält nun noch 4,5 Prozent an dem rasant wachsenden Netflix. Im Juni waren es noch 9,4 Prozent. Die Aktienverkäufe streckten sich den SEC-Unterlagen zufolge über zwölf Tage. Netflix-Aktien kosten momentan über 322 Dollar. Icahn war zu einem Durchschnittspreis von 58 Dollar eingestiegen.