Digital Life
10.02.2011

Amadeus verkauft Reiseportal Opodo

Permira und Axa wollen Opodo zum Marktführer aufbauen.

Der Buchungssystem-Anbieter Amadeus hat das Online-Reiseportal Opodo für 450 Mio. Euro an zwei Finanzinvestoren verkauft. Die Beteiligungsgesellschaften Permira und Axa wollen Opodo zum Marktführer in Europa aufbauen. Einschließlich weiterer geschäftlicher Vereinbarungen belaufe sich die Verkaufspreis auf 500 Millionen Euro, teilte Amadeus am Mittwochabend mit. Das Unternehmen, an dem auch die Lufthansa beteiligt ist, besaß Opodo seit 2004, sah darin aber keine strategische Investition.

(rts)