Störung
04/26/2011

Anonymous: Stellungnahme zu PlayStation-Ausfall

Die Aktivisten erklären in einer Videobotschaft, dass sie nichts mit dem Ausfall des PlayStation Networks zu haben.

Die lose Vereinigung Anonymous hat in einem YouTube-Video Stellung zu dem seit Tagen anhaltenden Ausfall von Sonys PlayStation Network bezogen. Die Aktivisten weisen jegliche Verantwortung in der Sache zurück. Gleichzeitig können sie jedoch nicht ausschließen, dass einzelne Mitglieder selbstständig gehandelt und Sony angegriffen haben. Da das Aktivisten-Netzwerk über keine offizielle Führung oder Sprecher verfügt, sind derartige Ankündigungen immer mit Vorbehalt zu genießen.

Zuvor hat Sony verkündet, dass ein Cyberangriff Schuld an dem Ausfall sei. Details über mögliche Urheber oder Hintergründe wurde nicht bekannt gegeben. Anonymous hat nach Sonys Streit mit dem PlayStation-Hacker GeoHot angekündigt, gegen den Konzern vorgehen zu wollen. In Folge wurden verschiedene Sony-Websites durch DDoS-Attacken lahmgelegt.

Der Ausfall des PlayStation Network könnte noch einige Zeit anhalten. So gab Sony am Sonntag im Firmenblog bekannt, dass intensiv an der Wiederherstellung gearbeitet werde, ein zeitlicher Rahmen könne jedoch nicht angegeben werden.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.