Digital Life
19.04.2018

Bill Gates will Livebilder von jedem Ort der Erde aus dem All

Die Firma EarthNow, die von Bill Gates, Airbus und SoftBank finanziert wird, plant ein neues Satellitennetz.

Die Kameras im All sollen es ermöglichen, Livebilder von jedem Ort auf der Erde zu erhalten. Derzeit ist das nur ein kühner Plan, aber mit der Finanzkraft der Unterstützer ist eine Umsetzung zumindest denkbar. Wie viele Satelliten für ein derartiges Vorhaben notwendig sein werden, ist derzeit unklar, gebaut werden sollen sie aber von Airbus in Toulouse und Florida. Die Livebilder sind für zahlungskräftige Unternehmen und Regierungen gedacht, wie engadget schreibt.

In Prinzip ist es ein Google-Earth mit Livebildern, das da entstehen soll. Dafür sind neuartige Satelliten geplant, die eine unübliche Menge Rechenkraft aufwenden können sollen, um die Bilder schnell und direkt zu verarbeiten. Die Verzögerung soll bei maximal zwei Sekunden liegen. Die Bilder könnten unter anderem für die Beobachtung von Wetter, Konflikten, Naturkatastrophen oder Fischereitätigkeit genutzt werden. Einen konkreten Zeitplan oder einen Kostenvoranschlag für das Projekt gibt es noch nicht.