© CC SA by UNESCO World Heritage Site

Internet
03/15/2015

Erster kostenloser WLAN-Zugang in Kuba

Die kubanische Regierung hat den ersten kostenlosen WLAN-Zugang in einem Kulturzentrum in Havanna genehmigt.

Kuba unternimmt kleine Schritte, um den Internet-Zugang im Land zu erweitern. Seit kurzem bietet ein Kulturzentrum in Havanna den ersten kostenlosen WLAN-Zugang des Landes an, berichtet die „Washington Post“.

Die Verbindung ist mit 2 Mbps zwar vergleichsweise langsam, der Hotspot wird dennoch rege genutzt. Der Internet-Zugang in Kuba wird streng reguliert und ist sehr teuer.

Auch der staatliche Telekomanbieter ETECSA will künftig öffentliche WLAN-Hotspots bereitstellen, allerdings gegen Bezahlung. Rund 4,5 Dollar sollen pro Stunde verrechnet werden. Bei einem durchschnittlichen Monatseinkommen von 20 Dollar dürften sich das nur wenige kubanische Bürger leisten können.