Digital Life
27.10.2016

Gefälschter Facebook-Livestream von ISS täuscht Millionen

Zwei Livestreams von Weltraumspaziergängen sorgten für ein Millionenpublikum auf Facebook Live. Das Problem: Es fanden keine Weltraumspaziergänge statt.

Ein Weltraumspaziergang sorgt stets für Begeisterung im Internet, weswegen die NASA regelmäßig die Ausflüge der ISS-Astronauten live überträgt. So war es wenig verwunderlich, dass zwei Livestreams auf Facebook Live ein Millionenpublikum anzogen. So wurde ein Livestream auf der beliebten Facebook-Seite "Unilad" allein 19 Millionen Mal abgerufen, auf "Viral USA" sogar 28 Millionen Mal. Das einzige Problem daran: Gestern fand kein Weltraumspaziergang statt.

Offenbar haben diese Facebook-Seiten, die sich insbesondere auf das Verbreiten von viralen Inhalten spezialisieren, alte Aufnahmen "live" übertragen. Die NASA bestätigte gegenüber der BBC, dass es sich um altes Material handelt. Eine der Aufnahmen scheint von einem Weltraumspaziergang aus dem Februar 2015 zu stammen, eine andere zeigt wiederum russische Kosmonauten aus dem Jahr 2013.

NASA ist "begeistert"

Die NASA, die ihre Medieninhalte zu nicht-kommerziellen Zwecken frei zur Verfügung stellt, ist jedoch nicht verärgert. Man sei "begeistert", wenn man das Interesse an der Raumfahrt wecken könne. Gleichzeitig verweist man jedoch auch darauf, dass offizielle Livestreams über die Website der NASA verfolgt werden können. Dass es sich um keine Live-Übertragung handelte, wurde übrigens nur von wenigen Nutzern bemerkt - die meisten wiesen nur erstaunt darauf hin, dass man im Weltall besseren Internetempfang als bei ihnen zuhause habe.