Digital Life
27.06.2013

Google entfernt Wolken aus Maps-Karten

Das Kartenmaterial von Google Maps wurde aktualisiert um alle Wolken bereinigt. Des weiteren gibt es nun nahezu überall hochauflösendes Kartenmaterial und einige fehlerhafte Aufnahmen wurden korrigiert.

Das Satelliten-Kartenmaterial auf Google Maps hat ein großes Update erhalten. Das Kartenmaterial umfasst nun 800.000 Megapixel an Bildinformationen und weist keine störenden Wolken mehr auf. Diese wurden laut Google vom gesamten Kartenmaterial entfernt. Des weiteren wurden zahlreiche Gebiete um hochauflösenden Karten erweitert.

Das Update liefert auch in vielen Bereichen aktuelles Kartenmaterial nach und entfernt einige Fehler, die bei den Aufnahmen entstanden sind. So erlitt der Satellit Landsat 7 beispielsweise einen Defekt wodurch Streifen zwischen den Aufnahmen auftraten. Diese wurden nahezu vollständig herausgefiltert, allerdings sei das Ergebnis für Google in einigen Gebieten nicht befriedigend. Städte sind davon allerdings nicht betroffen.

Mehr zum Thema

  • Street View: Blick vom höchstem Gebäude der Welt
  • UK: Google muss neuerlich WLAN-Daten löschen
  • Street View auch auf Galapagosinseln verfügbar