Digital Life
16.11.2015

Hexenjagd: Kanadier wird per Photoshop zum Terroristen

Eine Bildbearbeitung reichte aus, damit eine spanische und indische Tageszeitung einen jungen Sikh zu einem der Terroristen von Paris erklärten.

Veerender Jubbal ist einer der Attentäter von Paris – zumindest wenn es nach der Tageszeitung La Razón aus Madrid und der India Times geht. Jubbal war allerdings noch nie in Paris, arbeitet als IT-Journalist und ist ein Sikh der in Kanada lebt.

Er wurde durch einen (nicht allzu guten) Photoshop zum Terroristen gemacht. In eines seiner Selfies wurde eine Sprengstoffweste eingefügt und das iPad durch einen Koran ersetzt. Danach wurde das Bild in sozialen Netzwerken geteilt und schließlich von einigen Medien online und in Printausgaben veröffentlicht. Auch ein spanischer Fernsehsender hat das Bild gezeigt.

Jubbal erwägt nun diese Medien zu klagen und sieht seinen Ruf und seine persönliche Sicherheit verletzt. Es ist nicht bekannt, wer sein Selfie bearbeitet und neu veröffentlicht hat. Jubbal vermutet darin Verfechter von Gamergate, da er sich mehrfach gegen diese frauenfeindliche Bewegung ausgesprochen hat.