Digital Life
28.08.2015

Instagram hebt Fotoformat-Einschränkung auf

Das Foto-Netzwerk Instagram zeigt nun Quer- und Hochformat-Fotos in voller Größe an, anstatt sie auf quadratische Ausschnitte zu reduzieren.

Mit einem Update für die Android- und iOS-App von Instagram wird eine bisher herrschende Fotoformat-Einschränkung aufgehoben. Neben dem traditionellen quadratischen Fotoformat, das Instagram bisher vehement durchsetzte, gibt es ab sofort Quer- und Hochformat-Fotos in voller Größe. Wie The Verge berichtet, wird in den Apps eine neue Schaltfläche eingeführt, mit deren Hilfe man zwischen Originalformat und Quadrat-Format umschalten kann.

Das quadratische Format diente Instagram bisher dazu, sich klar von anderen Foto-Portalen zu unterscheiden. Außerdem wurde dadurch ein einheitliches Aussehen der Foto-Übersicht ermöglicht. Gerade auf kleineren Smartphone-Displays wurde damit der Platz besser ausgenutzt. Mit der Zeit führte die Einschränkung jedoch zu Frust bei vielen der rund 300 Millionen Instagram-Nutzer. Zuletzt sollen rund 20 Prozent aller hochgeladenen Fotos bearbeitet worden sein, um in das quadratische Format zu passen. Dazu wurden oftmals Apps von Drittanbietern verwendet.

"Das quadratische Format war immer ein Teil von uns und wird es immer sein. Abgesehen davon steht aber die visuelle Geschichte, die du erzählen willst, im Vordergrund und wir wollen das Teilen von Momenten einfach und spaßig machen", erklärt Instagram seine Format-Öffnung in einem Blogeintrag.