Digital Life
23.08.2016

Irakische Armee will mit bewaffneten Roboter IS bekämpfen

Der Roboter ist mit einem schweren Maschinengewehr und Raketenwerfern bewaffnet und wird per Notebook ferngesteuert.

Die USA haben zwar bewaffnete Roboter für den Bodenseinsatz in den Irak gebracht, die Tests wurden aber damals abgebrochen. Jetzt könnte Alrobot der irakischen Armee der erste Roboter sein, der im Gefecht im Irak eingesetzt wird.

Alrobot ist arabisch für Roboter. Das Fahrzeug ist kleiner als ein üblicher Radpanzer und hat in etwa die Größe eines Pkw. Der drehbare Turm enthält ein schweres russisches Maschinengewehr vom Typ DShK und zwei Abschussrohre für ungelenkte Raketen, die wohl ursprünglich von einem russischen Katyusha-Raketenwerfer stammen.

Laut DefenseOne, die den Artikel von Baghdad Post übersetzt haben, hat der Roboter vier Kameras. Die Fernsteuerung erfolgt per Notebook, die Reichweite soll bis zu einem Kilometer betragen.

Der Roboter soll von der irakischen Armee im Kampf um Mosul eingesetzt werden. Die irakische Stadt ist seit Mitte 2014 vom IS besetzt.