Facebook
04/04/2012

Kanadierin klagt Facebook wegen Werbung

Ihr Bild war ohne Einwilligung in einer von Facebook angebotenen Werbeform, die bezahlte Postings im Newsfeed zulässt, zu sehen.

Eine Kanadierin verklagt Facebook wegen unerlaubter Nutzung ihres Profilfotos. Nachdem Debbie Douez die Facebook-Seite "Cool Entrepreneurs" ihren Likes hinzufügte, wurde ihren Freunden eine Werbung mit dem Bild der Facebook-Seite, ihrem Profilbild und dem Text "Debbie Douez gefällt Cool Entrepreneurs" angezeigt. Diese

von Facebook ist eigentlich bereits seit 2011 auf dem Markt, doch derartige Anzeigen wurden zunächst nur auf der rechten Seite mit anderen Werbungen eingeblendet.Seit Anfang des Jahreswerden sie als gesponserte Einträge auch im Newsfeed selbst dargestellt.

Nutzungsbedingungen verstoßen gegen kanadisches Recht
"Wenn man mit dem Namen oder dem Gesicht einer Person werben möchte, muss man zunächst deren Einverständnis einholen. Das war hier nicht der Fall.", meint Luciana Brasil, Anwältin von Douez. Sie vertritt auch die Meinung, dass, auch wenn Facebook sich in seinen Nutzungsbedingungen die Rechte an den hochgeladenen Bildern sichert, Sponsored Stories eine Verletzung von geltendem kanadischen Recht darstellen. Dabei lässt sich die Funktion recht einfach in den Einstellungen deaktivieren, doch ein reines "Opt-Out" reicht der Anwältin nicht. Ähnliche Klagen werden Brasil zufolge auch in den beiden Städten Saskatchewan und Manitoba eingereicht. Kanada zählt derzeit knapp 17 Millionen Facebook-Nutzer bei insgesamt 34 Millionen Einwohnern.

Mehr zum Thema

  • Facebook: Werbung aus User-Einträgen