Meinung
31.08.2015

Stipendien von FH Wien der WKW und futurezone vergeben

Bereits zum Mal hat die futurezone gemeinsam mit der FH Wien der WKW insgesamt drei Stipendien vergeben. Die Studenten berichten ab sofort aus ihrem Alltag.

Ihm Rahmen einer Jurysitzung wurden im Juli fünf Bewerber eingeladen, im Zuge des Termins erfolgte die Vergabe der MBA-Stipendien für den "International MBA in Management und Commucations" der FH Wien der WKW.

"Die Entscheidung war aufgrund der extrem hochwertigen Bewerbungen wie im vergangenen Jahr eine schwere", so Nathalie Völk, Leiterin des Zentrums für Akademische Weiterbildung an der FHWien der WKW, "das Vollstipendium ging in einer klaren Entscheidung an Edgar Kadlec , der unsere 3er Jury bestehend aus Claudia Zettel (stv. futurezone-Chefredakteurin), Reinhard Zeilinger (MBA Programmleiter) und ich selbst von Anfang an in allen 3 Teilbereichen des Assessments „Motivation und internationaler Lebenslauf“, „persönliches Auftreten“ und „Case Study“ überzeugen konnte.

Für das Teilstipendium entschieden wir uns gleich für 2, von ihrem Werdegang ganz unterschiedliche, Kanditaten. Frau Singer überzeugte durch Ihre langjährige berufliche Erfahrung und ihre Zielstrebigkeit den beruflichen Weg nach oben trotz Widrigkeiten kontinuierlich fortzusetzen und Herr Bernd Spigaht als jüngster Stipendienbewerber in der finalen Runde, durch seine beeindruckende schnelle Karriere und die ihm in diesem jungen Alter bereits von seinem Arbeitgeber übertragene Führungsverantwortung".

"Ich freue mich jetzt sehr, mein zum Teil bereits autodidaktisch erarbeitetes und praxiserprobtes Wissen in Form eines MBA's mit Nachdruck zu krönen. Der MBA für Kommunikation und Management gehört zu einer der begehrtesten, akademischen Top-Ausbildungen Österreichs. Ich bin sehr stolz, dabei sein zu dürfen und bin gespannt auf meine Kommilitonen. Den Vortragenden werde ich an den Lippen hängen und mir so viel Know-how wie möglich aneignen. Gerne berichte ich Euch von Zeit zu Zeit im futurezone-blog von meinen ersten Schritten in der akademischen Welt!", freut sich Sabine Singer.

Die drei erstsemestrigen Studierenden des International MBA in Management und Communication der FHWien der WKW berichten ab sofort gemeinsam mit ihren Hörersemestrigen Mitstudenten, die im Vorjahr ein Stipendium ergattern konnten Christian Hromatka, Bosko Andjelic und Florian Neubauer, in unregelmäßigen Abständen über die Vereinbarkeit von Job und Studium, ihre Entscheidung für diese Weiterbildung, Freud und Leid mit Vortragenden und Mitstudierenden, den Nutzen für ihren Job und dem greifbaren Traum von Karriere und akademischem Titel.

Die Studenten

 Sabine Singer sammelte erste Berufserfahrung in der Tiroler Hotellerie, alsbald zog es sie aber in die IT-Branche. Nach dem Motto "Learning by Doing" hangelte sich die zielstrebige Tirolerin hoch zum Key-Account-Manager bei A1 und war eine Zeit lang europaweit die einzige "Telekommunikationsfrau" im Außendienst. Nach einem kurzen, aber erfolgreichen Ausflug in die Immobilienbranche und Selbständigkeit, nahm Sabine Singer eine Stelle im strategischen Vertriebsmanagement bei T-Mobile an und ist nun seit mittlerweile drei Jahren für den österreichischen Mobilfunker tätig. 

Bernd Spigaht hat an der TU Dresden Mechatronik studiert und sich dabei auf Messtechnik, Sensorik und Optik konzentriert. Nach dem Studium arbeitete er als Konstrukteur, bei einer Firma in Dresden, die laser-optische Distanzsensoren produziert. Mittlerweile hat es Bernd Spigaht beruflich nach Wien verschlagen, er ist nun für für eine Firma tätig, die Sonden für Wassermesstechnik herstellt.

 Edgar Kadlec arbeitet derzeit als Projektmanager eines internationalen Projekts, bei der Firma „SQS - Software Quality Systems Ges.mbH“ in Wien. Sein Herz schlägt für Projektmanagement, Software-Qualität/-Test/-Entwicklung, Kommunikation, Beratung, Forschung und Persönlichkeitsentwicklung. Nunmehr freudiger Stipendiat der 

futurezone, für das MBA-Programm „International MBA in Management & Communications“, der FHWien der WKW. Davor als selbstständiger IT-Dienstleister und Unternehmensberater, aber auch im Bereich Forschung und Erwachsenenbildung, im wissenschaftlichen Projektumfeld der Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien, sowie als externer Lehrender der Universität Wien, tätig. Absolvent der Technischen Universität Wien, Studienrichtung Wirtschaftsinformatik.