© futurezone

In eigener Sache

Neuer Besucherrekord für futurezone.at

Mit 540.000 Besuchern (Unique Clients), 1,2 Millionen Unique Visits und fünf Millionen Page Impressions stellte futurezone.at einen neuen Rekord auf. "Bereits 2010 haben wir unseren LeserInnen versprochen, futurezone.at zum führenden heimischen Technologie-Portal zu machen", sagt futurezone-Chefredakteur Gerald Reischl, "Heute hat die Technik-Berichterstattung schon längst ein breites Publikum und ist kein Nischenthema mehr."

Unter der Marke KURIER hat sich futurezone.at von einer Special-Interest-Seite zu DEM Technologie-Nachrichtenportal am Puls der Zeit entwickelt, erläutert Thomas Kralinger, Geschäftsführer KURIER Medienhaus: "Die Österreicher sind technologiebegeistert, und auch das hat futurezone.at zu einem großen Erfolg für das KURIER Medienhaus gemacht."

Neues in Planung

Um an den Reichweitenerfolg anzuschließen und treuen Lesern einen besonderen Mehrwert zu bieten, wird hinter den Kulissen an einem Premium-Modell gearbeitet. Daneben sind noch weitere Angebote in Planung, wie etwa die Vermittlung von Serviceleistungen.

Gebildet und kaufkräftig

Die futurezone.at-Leser zeichnen sich durch ein auffallend hohes Bildungsniveau und große Kaufkraft aus: 19 Prozent verfügen über einen Universitätsabschluss, 40 Prozent verfügen über mehr als 3.000 Euro monatlich. Vier von fünf Besuchern der futurezone sind Männer, drei Viertel sind zwischen 20 und 49 Jahre alt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!