EPEAT will Regeln für flache Notebooks anpassen

© Thomas Prenner

Hardware
01/15/2015

Apple könnte eigene Prozessoren für Macs designen

Der neue Chip A10X könnte bei Einsteiger-Macs zum Einsatz kommen und bereits ab 2016 in die Massenproduktion gehen.

Wie ein KGI-Securities-Report laut 9to5mac voraussagt, will Apple in den nächsten ein bis zwei Jahren damit beginnen, eigene Prozessoren für seine Computer zu produzieren. Demnach gab der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo an, dass der neue Chip auf der ARM-Architektur basieren soll und etwa bei den neuen Macbook Airs zum Einsatz kommen könnte. In Sachen Leistung soll sich der Chip irgendwo zwischen Intels Atom und dem i3 bewegen, wonach er nicht für High-End-Computer geeignet wäre. Hersteller des A10X soll demnach Samsung sein, die den Chip im 10-Nanometer-Verfahren herstellen. Die Massenproduktion soll 2016 starten.

Der Report lässt außerdem noch darauf schließen, dass Apple in Zukunft mit mehreren verschiedenen Chipherstellern arbeiten möchte. So soll der iPhone-Prozessor A9 etwa neben Samsung auch von dem neuen Partner Global Foundry produziert werden. Der A9X für das nächste iPad-Modell soll demnach von den Taiwanesen von TSMC kommen. Für die Apple-Watch-Chips soll hingegen wieder Samsung verantwortlich sein.