© Jakob Steinschaden

Bericht
02/16/2013

Apple plant Update wegen iPhone-Sperre

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich beim iPhone die PIN-Sperre des Home-Screens aushebeln mit einem einfachen Trick aushebeln lässt. Apple plant Berichten zufolge ein rasches Update.

Gerade erst hat Apple für iPhone 4S-Besitzer das Update iOS 6.1.1. veröffentlicht, um Verbindungsprobleme mit 3G-Mobilfunknetzen zu beheben. Nun soll nächste Woche laut einem Bericht von ifun bereits wieder ein Update erscheinen: iOS 6.1.2., und zwar angeblich noch vor Mittwoch.

Denn es ist bereits

eine erneute Sicherheitslücke aufgetaucht, die Apple damit laut Medienberichten beheben will. So lässt sich die Homescreen-Sperre einfach umgehen, wenn man im Notruf-Modus die Powertaste oben drückt, abbricht, einen Notruf wählt, diesen wieder abbricht und erneut auf der Powertaste bleibt. Nutzer würden so Zugriff auf alle gespeicherten Kontaktdaten bekommen - und können ungestört mit dem iPhone telefonieren. Laut ifun will Apple diese Lücke rasch mit einem Update beheben.

Mehr zum Thema

  • Sicherheitslücke hebelt iPhone-Sperre aus
  • Neues iOS6-Update löst 3G-Empfangsprobleme
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.