© APA/dpa/Peter Kneffel

Produkte
06/24/2016

Apple stellt Thunderbolt-Display ein

Apple hat angekündigt, dass es sein Thunderbolt-Display einstellen wird. Restbestände werden noch verkauft, ein UHD-Nachfolger ist möglich.

Das Thunderbolt-Display, das Apple 2011 auf den Markt gebracht hat, wird nicht länger hergestellt, wie techcrunch berichtet. Die Restbestände werden aber noch in Apple-Stores und im Netz verkauft. Gerüchten zufolge könnte das ein Zeichen dafür sein, dass Apple bald einen ultrahochauflösenden Nachfolger präsentieren wird. Das Thunderbolt-Display verfügt über eine Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel, was für eine Darstellung in 4K oder mehr nicht ausreicht.

Da Apple schon Geräte mit 5K-Bildschirmen verkauft, wäre ein passender Zweitbildschirm ein logischer Schritt. Über welchen Anschluss ein solches Display mit dem Rechner verbunden werden könnte, ist unklar. Ob Thunderbolt dieser Aufgabe gewachsen ist, ist laut techcrunch nämlich ungewiss. Auch über die Integration eines eigenen Grafikchips in den Bildschirm wird spekuliert. Dann könnten auch schwächere Apple-Geräte das hochauflösende Display ausnutzen.