Produkte 20.09.2017

Apple Watch Series 3 hat LTE-Verbindungsprobleme

Die LTE-Verbindung sollte die größte Neuerung der Apple Watch Series 3 sein, nun tauchen allerdings Probleme auf © Bild: AP/Mark Lennihan

Die neueste Apple-Smartwatch verliert oft seine Verbindung zu LTE-Mobilnetzen. Apple bestätigt das Problem und arbeitet an einer Lösung.

Im Rahmen der großen iPhone-Präsentation am 12. September stellte Apple auch seine Apple Watch Series 3 vor. Die dritte Generation der Apple-Smartwatch ist erstmals mit integrierter elektronischer SIM ausgestattet, kann sich also auch ohne Verbindung zum iPhone mit LTE-Mobilnetzwerken verbinden. Die Uhr sollte dadurch unabhängiger denn je sein. Wie das Wall Street Journal und The Verge in separaten Tests berichten, kommt es allerdings öfters zum Verlust des Mobilfunksignals.

Statt sich mit einem Mobilnetzwerk zu verbinden, versucht die Apple Watch Series 3 bei Signalverlust offenbar, sich bei verfügbaren WLAN-Netzwerken anzumelden. Nun hat Apple reagiert und The Verge eine Stellungnahme zugeschickt. Darin heißt es, dass das beschriebene Problem tatsächlich bei sämtlichen Geräten der dritten Generation auftaucht. "Wir arbeiten an einer Lösung in Form eines künftigen Software-Updates", verspricht der Hersteller.

Abgesehen vom Verlust der Mobilfunkverbindung kritisieren die Tester weitere Eigenschaften der Apple Watch Series 3. Die sprachgesteuerte, digitale Assistentin Siri arbeite nur unzuverlässig. Der Akkustand sinke bei Nutzung des LTE-Netzes zudem sehr schnell. Die Apple Watch Serie 3 soll in den USA ab Freitag, 22.9., in den Handel kommen. Die Version mit LTE soll 399 Dollar, eine Version ohne LTE 329 Dollar kosten.

( futurezone ) Erstellt am 20.09.2017