Produkte
01.07.2016

BlackBerry arbeitet an drei neuen Smartphones

Unter den Codenamen Mercury, Neon und Argon arbeitet der Smartphone-Hersteller BlackBerry an drei neuen Geräten, eines davon mit haptischer Tastatur.

BlackBerry ist noch nicht tot, sondern arbeitet an drei neuen Smartphones, wie am Freitag bekannt wurde. Das Modell mit dem Codenamen Neon soll sogar schon im Juli oder August vorgestellt werden. Es soll ein 5,2 Zoll-Display mit 1080pAuflösung haben und über einen Aluminium-Körper verfügen. Integriert sein soll ein Snapdragon 617-Prozessor mit 3 GB RAM und 16 GB Speicher. Mit an Bord ist eine 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 8 Megapixel-Selfie-Kamera.

Das Modell Argon, das für Oktober geplant ist, ist ein 5,5 Zoll-Smartphone mit Snapdragon 820-Prozessor, 4 GB RAM und 32 GB Speicher. Mit an Bord soll eine 3000 mAh-Batterie und Quickcharge 3.0 sowie ein Fingerabdrucksensor und ein USB-C-Port. Das größte Feature des Modells wird die 21 Megapixel-Kamera sein.

Das Modell Mercury bekommt das, wofür BlackBerry bekannt ist: eine haptische Tastatur. Das Modell ist allerdings erst für Anfang 2017 geplant. Das Gerät soll einen 4,5 Zoll-Screen haben, allerdings im 3:2 Format. 3 GB RAM, 32 GB Speicher und ein Snapdragon 625-Prozessor zeichnen das Gerät sonst aus. Die Kamera soll 18 Megapixel haben und die Selfie-Frontkamera 8 Megapixel. Die Batterie soll 3.400 mAh umfassen.