Produkte
07.06.2011

Die Sims ziehen bei Facebook ein

Mit "The Sims Social" macht Electronic Arts die virtuellen Persönlichkeiten über das Online-Netzwerk spielbar. Laut dem Hersteller erweitert die kommende Version die kreativen Elemente der Sims mit "völlig neuartigen Möglichkeiten".

Das neue Spiel für Facebook soll im Sommer weltweit in fünf Sprachen starten und somit den rund 500 Millionen Facebook-Nutzern zugänglich gemacht werden. Laut EA ermöglicht die Version den Spielern jederzeit und an jedem Ort einen Sim zu erstellen. Anschließend können virtuelle Häuser gebaut und soziale Beziehungen gepflegt werden. Die Entwicklungen in dem Spiel können dann auch mit den eigenen Facebook-Freunden geteilt werden. Gleichzeitig ist eine begleitende App für Mobiltelefone geplant, mit welcher das Spiel auch ohne Computer genutzt werden kann.

Neben den Machern der Sims-Reihe haben auch Mitarbeiter der Fima Playfish an der Umsetzung der "Lebenssimulation" mitgewirkt. Electronic Arts hat den Social-Games-Anbieter Ende 2009 für 300 Millionen US-Dollar übernommen.