Produkte
19.12.2016

Faraday-Future-Prototyp schlägt Tesla Model X im Sprint

In einem neuen Video zeigt Faraday Future die Beschleunigung seines Elektro-SUV im Vergleich mit Bentley Bentayga, Ferrari 488 GTB und Tesla Model X P100D.

Der kalifornisch-chinesische Elektroautohersteller Faraday Future hat in einem neuen Video die Sprintqualitäten seines ersten Produkts präsentiert. Ein Prototyp tritt dabei gegen eine Reihe von Konkurrenten an. Das große SUV Bentley Bentayga, der Sportwagen Ferrari 488 GTB und der wohl größte Konkurrent für das erste Faraday-Future-Fahrzeug, das Elektro-SUV Tesla Model X P100D schneiden allesamt schlechter ab, wenn es darum geht, aus dem Stand möglichst schnell 100 km/h zu erreichen.

Unter 2,9 Sekunden

Wie aus der Off-Erzählung hervorgeht, haben sich die Faraday-Future-Entwickler zunächst zum Ziel gesetzt, ihr erstes Fahrzeug in unter vier Sekunden von Null auf 100 km/h zu bringen. Die Zeit liegt in der aktuellen Entwicklungsstufe aber bereits unter drei Sekunden. Wenn man dem Rennen gegen den Tesla Model X P100D Glauben schenkt, sollte die Zeit sogar unter 2,9 Sekunden liegen, berichtet Engadget. Das Aussehen des ersten Faraday-Future-Autos bleibt weiterhin geheim. Im Video tritt das Fahrzeug mit Maskierung auf.