Produkte
02.10.2017

Huawei Mate 10 Pro: Bilder zeigen Note-8-Konkurrenten

Huawei stellt Mitte Oktober sein neues High-End-Smartphone vor. Neben einem besonders großen Akku soll dieses auch erstmals über ein fast rahmenloses Design verfügen.

Evan Blass alias „evleaks“ hat am Sonntag überraschend Bilder des Huawei Mate 10 Pro veröffentlicht. Die High-End-Version des Huawei-Phablets ergänzt somit die bereits geleakten Mate 10 und Mate 10 Lite. Die Aufnahmen zeigen ein nahezu rahmenloses Design an der Front sowie ein etwas ungewöhnliches Dual-Kamera-System auf der Rückseite. Die Linsen sind hier vertikal angeordnet, Linse und AF-Sensoren sind jeweils links und rechts platziert.

Auch Huawei scheint noch nicht in der Lage zu sein, einen Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm zu verbauen, weswegen dieser sich nun direkt unterhalb des Kamera-Moduls befindet. Die geleakten Bilder zeigen drei verschiedene Farben, silber, blau und bronze.

Drei neue Modelle

Einem früheren Blass-Leak zufolge verfügt das Mate 10 Pro über ein 5,99 Zoll großes IPS-LC-Display, das mit 2880 mal 1440 Pixeln auflöst. Zudem soll der neu vorgestellte Kirin-970-SoC, sechs Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 oder 128 Gigabyte an internem Speicher verbaut werden. Im Inneren des 7,5 Millimeter dünnen Smartphones soll ein 4000-mAh-Akku verbaut sein. Die Leica-Kamera bekommt zudem ein Upgrade und kann nun die gleiche Lichtstärke wie LGs V30 (f/1.6) aufweisen.

Das klassische Mate 10 soll etwas kleiner und dicker ausfallen, verfügt aber über ähnliche Hardware. So setzt es auf ein 5,88 Zoll großes IPS-LC-Display, das mit 2560 mal 1440 Pixeln auflöst und ist mit der gleichen Kamera, SoC und Akku ausgestattet. Lediglich der Arbeitsspeicher (vier Gigabyte) sowie der interne Speicher (64 Gigabyte) fallen etwas kleiner aus als beim Pro-Modell. Zudem soll sich das Mate 10 Gerüchten zufolge auch an einem Monitor als PC-Ersatz nutzen lassen, ähnlich wie Samsungs aktuelle Galaxy-Modelle mit dem DeX-Dock. Doch statt eines proprietären Docks soll beim Mate 10 lediglich ein Mini-DisplayPort-Adapter erforderlich sein.

Das Mate 10 soll am 16. Oktober offiziell vorgestellt werden.