© Screenshot

Produkte
10/20/2020

Huawei Mate 40 Pro: Alle Details und Bilder geleakt

Am Donnerstag werden die neuen Huawei-Spitzenmodelle präsentiert. Die allermeisten Spezifikationen sind allerdings bereits durchgesickert.

Am 22. Oktober wird Huawei sein neues Flaggschiff, das Mate 40 Pro, sowie das Standardmodell Mate 40 offiziell vorstellen. Bereits vorab sind einige Details und einige Bilder an die Öffentlichkeit durchgesickert. Nun sind jedoch die vollständigen technischen Spezifikationen und zahlreiche Bilder geleakt.

Beim Design bleibt Huawei bei dem kreisrund angeordneten Kamera-Setup auf der Rückseite. Auf der Vorderseite wird das Mate 40 Pro wieder über stark abgerundete Display-Ränder verfügen. Die Selfie-Kamera hat Huawei in einem länglichen Kamera-Loch versteckt.

Display

Das OLED-Display des Mate 40 Pro wird eine Diagonale von 6,76 Zoll haben und mit 2772 x 1344 Pixel auflösen. Unklar ist, welche Refresh-Rate das Display haben wird. Da aber bereits das P40 Pro mit einem 90 Hz Display ausgestattet wurde, ist eher davon auszugehen, dass das Mate 40 Pro ebenso eine erhöhte Bildwiederholfrequenz haben wird.

Der letzte Kirin-Chip

Die Mate-40-Geräte sind vorerst wohl die letzten Huawei-Smartphones, die über einen Kirin-Chip des Fertigers TSMC verfügen. Denn der Chip-Hersteller aus Taiwan darf aufgrund des US-Embargos keine Prozessoren mehr für Huawei herstellen. Das Mate 40 Pro wird jedenfalls mit einem achtkernigen HiSilicon Kirin 9000 ausgestattet sein. 8 GB RAM und 256 Speicherplatz sind ebenso mit von der Partie.

Kamera-Setup

Klar ist, dass das kommende Huawei-Flaggschiff über 3 Kameralinsen und einen ToF-3D-Sensor verfügen wird. Die Kameralinsen: 50 MP mit einer Blende von f/1,9, eine 12 MP Linse mit f/3,4 und 5-fachem optischen Zoom sowie eine 40 MP mit f/1,8 für Weitwinkelaufnahmen. Die Selfie-Kamera wird voraussichtlich mit 13 MP auflösen und einen 3D-Sensor zur Seite gestellt bekommen.

Laut den letzten Leaks verfügt das Mate 40 Pro über einen neuartigen zusätzlichen Kamera-Sensor, der den Autofokus unterstützt. Das berichtet WinFuture. Wie dies die Funktionsweise des Kamerasystem verbessern soll, ist vorerst noch unklar und wird voraussichtlich erst bei der offiziellen Präsentation erläutert werden.

Akku und Ladeleistung

Der Akku des Mate 40 Pro wird einen 4.400 mAh Akku haben. Dieser soll sich mit einer Ladeleistung von 65 Watt besonders schnell laden lassen.

Software und Verfügbarkeit

Bei der Software wird die offene Version von Android 10 mit der Huawei-Benutzeroberfläche EMUI 11 zum Einsatz kommen.

Anstatt der Google-Dienste verfügt die kommenden Huawei-Smartphones über die hauseigenen Huawei Mobile Services (HMS).

Über die Preise und die Verfügbarkeit gibt es derzeit noch keine validen Informationen. Damit wird man sich bis zur offiziellen Präsentation am Donnerstag gedulden müssen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.