© Martin Stepanek

Produkte
02/23/2014

Microsoft gibt Windows 8.1 zum Schleuderpreis ab

70 Prozent Rabatt auf Windows 8.1 erhalten Hersteller günstiger Geräte, wenn sie Windows vorinstallieren. Damit will sich Microsoft Marktanteile im Low-end-Segment sichern.

Im Kampf um Marktanteile und drohende Konkurrenz durch alternative Betriebssysteme wie Android und Chrome setzt Microsoft nun einen radikalen Schritt. Windows 8.1 (zum futurezone-Test) soll laut einem Bericht von Bloomberg Herstellern um 70 Prozent günstiger angeboten werden, wenn es auf einem Billiggerät vorinstalliert wird. Dem Bericht zufolge müssen Hersteller nur mehr 15 Dollar statt 50 Dollar Lizenzgebühr bezahlen, vorausgesetzt, das Gerät landet mit einem Verkaufspreis von unter 250 Dollar auf dem Markt.

Gegen Chrome und Android

Mit dem Schritt will Microsoft nicht nur der Gefahr vorbeugen, dass Betriebssysteme wie Chrome und Android über Billigprodukte sich im Markt etablieren können. Auch dürfte Microsoft angesichts geringerer Verkaufszahlen im Vergleich zu Windows 7 alles tun, um das umstrittene neue Betriebssystem im Markt zu verbreiten. Eine offizielle Stellungnahme Microsofts zu dem Bericht steht noch aus.