Produkte 30.09.2017

Microsoft zeigt Windows-10-Startmenü in neuem Design

© Bild: REUTERS/SHANNON STAPLETON

Mit dem Redstone-4-Update werden weitere Elemente des neuen Windows-10-Designs eingeführt.

Microsoft hat eine neue Vorab-Version des nächsten Windows-10-Updates veröffentlicht. Diese steht Mitgliedern des Windows-Insider-Programms zur Verfügung, die im „Skip Ahead“-Kreis sind, schreibt Microsoft in einem Blogeintrag. Das Update enthält kleine Designänderungen, die Bestandteil des nächsten großen Windows-10-Updates sein werden. Dieses wird unter dem Codenamen Redstone 4 entwickelt.

Das Ziel von Microsoft ist, stückweise eine neue Designsprache in Windows 10 einzuführen, die Fluent Design heißt. Beim aktuellen Update kommt die Funktion „Reveal“ hinzu. Dabei handelt es sich um einen Lichteffekt, der dem Cursor folgt, wenn im Startmenü ein Eintrag markiert ist. Windows Central zeigt diesen Effekt in einem YouTube-Video.

Youtube skOe34ftnSM

Weitere Änderungen im dem Update sind ein Farbwahlrad für den Hoher-Kontrast-Modus, dass der Browser Edge standardmäßig einen Shortcut am Desktop hat (kann gelöscht werden) und dass die gewählte Akzentfarbe auch auf die Schaltflächen „Reduzieren“ und „Erweitern“ im Info-Center angewendet wird.

Redstone 4 wird voraussichtlich als nächstes großes Windows-10-Update im Frühjahr 2018 veröffentlicht.

( futurezone ) Erstellt am 30.09.2017