Paramedics battle COVID-19

© EPA / ALEX EDELMAN

Science

US-Infektiologe: Nächsten 6 bis 12 Wochen werden die schlimmsten

Michael Osterholm, ein renommierter US-Wissenschaftler und Direktor des Zentrums für Forschung und Strategie im Bereich Infektionskrankheiten an der Universität von Minnesota, warnte am Sonntag, dass die nächsten drei Monate die "dunkelsten der gesamten Pandemie" sein könnten. Es gäbe demnach in den USA ein “großes Problem, Botschaften an die Bevölkerung zu bringen, erklärte er in der NBC-Sendung “Meet the Press”. 

Das Interview mit Osterholm startet bei 23:38:

Demnach würden zwar Impfstoffe und Therapien demnächst verfügbar sein, “aber wenn man sich den Zeitraum dafür anschaut, werden die nächsten sechs bis zwölf Wochen die dunkelsten der gesamten Pandemie sein.” Bereits vor einem Monat warnte er von einem “schwarzen Herbst” im Hinblick auf die Pandemie. Grund dafür sind die kühleren Temperaturen in der nördlichen Hemisphäre. Menschen halten sich deswegen vermehrt in Innenräumen auf, wo eine Übertragung des Virus wahrscheinlicher ist. 

In den USA wurden am Freitag 70.000 neue Fälle verzeichnet, der höchste Wert seit dem letzten Höhepunkt der Pandemie im Juli. “Wir werden diese Zahl durchbrechen”, warnt Osterholm. “Und bis zu den Feiertagen werden wir viel größere Zahlen sehen”, so der Forscher. 

Schlechte Kommunikation

Impfstoffe würden erst Anfang des dritten Quartals 2021 in “sinnvollen Mengen” zur Verfügung stehen. Und selbst dann habe man das Problem, dass die Hälfte der US-Bevölkerung einer Impfung skeptisch gegenüber stehe. Dies sei das Ergebnis einer schlechten Kommunikationsstrategie der Behörden. Man müsse der Bevölkerung Informationen übermitteln, die die Wissenschaft und die Realität widerspiegeln. 

Es gebe in den USA derzeit keine führende Stimme, die die Bevölkerung durch die Pandemie führt. Die Menschen würden nicht wissen, was sie glauben sollen. Man brauche jemanden, der einen langfristigen Plan kommuniziert und erklärt, wie man dorthin kommt. Man müsse den Menschen erklären, warum Social Distancing wichtig ist und warum man zu den Feiertagen keine Großeltern oder Eltern besucht, aufgrund der Gefahr, sie zu infizieren. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!