Start-ups
02.02.2017

Wiener Start-up Waytation gewinnt Investoren

Einen siebenstelligen Investmentbetrag durch Hansi Hansmann und startup300 kann das Tracking-Start-up Waytation lukrieren, das Besucherströme bei Indoor-Events misst.

Das Wiener Start-up Waytation hat eine erfolgreiche Finanzierungsrunde abgeschlossen. Wie die Gründer Florian Bräuer und Cemsit Yelgin am Donnerstag mitteilten, konnte der bekannte Start-up-Investor Hansi Hansmann und das Business-Angel-Netzwerk startup300 für eine siebenstellige Investmentsumme gewonnen werden. Mit der Finanzspritze will das 20-köpfige Unternehmen seine Expansionspläne vorantreiben.

Besucherströme auswerten

Das Start-up, das eine Tracking-Lösung für Kongresse und Messen entwickelt hat und Besucherströme über smarte Namensschilder und Sensoren auswertet, wird die Lösung im März beim Radiologiekongress ECR einsetzen. Mit dem Austria Center Vienna und Reed Exhbitions Messe Wien wird aktuell über eine Fixinstallation verhandelt, die Messeveranstaltern und Ausstellern Aufschlüsse über das Interesse und die Verweildauer von Besuchern liefern soll.

Laut Waytation werden pro Event etwa 900 Millionen Datensätze verarbeitet. Die Auswertung erfolgt anonymisiert, die Besucher werden aber nach gewissen Parametern klassifiziert, um den Ausstellern und Organisatoren brauchbares Feedback zu liefern, welche Vortragsthemen und Messestände auf das beste Interesse stoßen. Ab April will das Start-up mit seiner Lösung auch in der Veranstaltungsszene von Amsterdam und Helsinki Fuß fassen.