Zur mobilen Ansicht wechseln »

Österreich Industrie 4.0: 18 Millionen Euro für die vernetzte Fabrik.

Mit den Förderungen sollen Ideen für die "vernetzte Fabrik" umgesetzt werden
Mit den Förderungen sollen Ideen für die "vernetzte Fabrik" umgesetzt werden - Foto: Fremd/Kia
Das Infrastrukturministerium schreibt insgesamt 18 Millionen Euro für die "Produktion der Zukunft" aus, die heimische Elektroindustrie ist erfreut.

Infrastrukturminister Alois Stöger (SPÖ) verstärkt die industrielle Forschung - Stichwort Industrie 4.0, die vernetzte Fabrik oder das Internet der Dinge. Diese Woche startete eine mit 18 Millionen Euro dotierte Ausschreibung aus dem Programm "Produktion der Zukunft". Stöger erwartet sich davon "einen weiteren Innovationsschub für die heimische Sachgüterindustrie".

Applaus dafür kam heute, Freitag, vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). "Intelligente Produktion ist eine große Chance, dass der internationale Standortwettbewerb nicht mehr nur über Kosten geführt wird, sondern dass Know-how zu einem entscheidenden Faktor wird", so FEEI-Geschäftsführer Lothar Roitner in einer Aussendung.

(APA) Erstellt am 15.05.2015, 15:32

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!