Zur mobilen Ansicht wechseln »

Warnung Vorsicht vor gefälschten IKEA-Gutscheinen auf WhatsApp.

WhatsApp-User fallen derzeit wieder vermehrt auf gefälschte IKEA-Gutscheine rein
WhatsApp-User fallen derzeit wieder vermehrt auf gefälschte IKEA-Gutscheine rein - Foto: WhatsApp
Einmal mehr locken Betrüger auf WhatsApp mit gefälschten IKEA-Gutscheinen, die von gutgläubigen Usern geteilt werden. Dahinter verbergen sich oft teure Abo-Fallen.

Wie der österreichische Blog mimikama aufzeigt, ist derzeit wieder eine Welle von WhatsApp-Spam im Umlauf, der User in Österreich, Deutschland und der Schweiz mit angeblichen IKEA-Gutscheinen in teure Abo-Fallen lockt. Die Nachrichten kommen von bekannten Kontakten, die auf die Masche hereinfallen. Ein 500 Euro Geschenksgutschein wird den Teilnehmern versprochen, wenn sie ein paar Fragen zu IKEA beantworten und den Beitrag mit zehn WhatsApp-Kontakten teilen.

Ikea Fake
Foto: futurezone

Nachdenken, dann nicht klicken

Spätestens bei dieser Aufforderung sollten auch unbedarftere Menschen aufhorchen. Wer in weiteren Schritten Vorname, Nachname und E-Mailadresse eingibt und selbst der Aufforderung nachkommt, die E-Mail-Adresse info@sweeply.net dem Adressbuch hinzuzufügen, damit die Bestätigungs-E-Mail nicht im Spam landet, dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen.

Toppen lässt sich das Ganze nur noch dadurch, dass man auf den per E-Mail erhaltenen Link klickt. Dadurch öffnen sich weitere Werbe- und Gewinnspielfenster und auch Abofallen, wo man per Eingabe der Telefonnummer teure SMS (5 Euro pro SMS) zugesandt bekommt. Der IKEA-Schmäh war bereits vor Monaten im Umlauf. Aktuell landen aber wieder besonders viele Fake-Nachrichten mit dem entsprechenden Betreff bei WhatsApp-Usern, warnt mimikama.

(futurezone) Erstellt am 13.01.2016, 18:33

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!