B2B
27.10.2015

Alibaba wächst weiter kräftig trotz China-Abschwung

Der Umsatz des Amazon-Konkurrenten legte um ein Drittel zu und übertrifft die Erwartungen der Experten. Dennoch ist das Wachstum leicht gedämpft.

Die chinesische Online-Handelsplattform Alibaba wächst trotz der jüngsten Wirtschaftsschwäche im Heimatmarkt überraschend kräftig. Im Geschäftsquartal bis Ende September kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 22,2 Milliarden Yuan (rund 3,2 Mrd Euro) und damit deutlich stärker als Experten erwartet hatten. Zudem meldete der Amazon-Rivale am Dienstag einen Anstieg des bereinigten Gewinns um 36 Prozent auf umgerechnet 1,3 Milliarden Euro.

Ganz entziehen konnte sich der E-Commerce-Gigant dem Abschwung in China allerdings nicht. Der Wert aller Waren, die Alibaba in den vergangenen drei Monaten auf seinen Internetportalen verkaufte, stieg nur noch um 28 Prozent zum Vorjahr auf umgerechnet etwa 101 Milliarden Euro. Das war der schwächste Zuwachs seit drei Jahren. Im Vorquartal hatte das Plus bei 34 Prozent gelegen und im vergangenen Jahr war das Wachstum im Schnitt noch deutlich höher gewesen.