B2B 04.09.2017

Amazon bei Forschungsausgaben vor Alphabet und Intel

Amazon investiert nicht nur viel in Unternehmensübernahmen (zuletzt Whole Foods), sondern auch in Forschung und Entwicklung © Bild: REUTERS/Carlos Jasso

Amazon gibt mit 16,1 Milliarden Dollar pro Jahr mehr als jedes andere US-Unternehmen für Forschung und Entwicklung aus. IT-Konzerne dominieren die Statistik im Allgemeinen.

Laut einer neuen Statistik von FactSet schlägt Online-Händler Amazon nicht nur alle anderen großen IT-Konzerne bei Ausgaben für Forschung und Entwicklung, sondern sämtliche anderen US-Unternehmen, auch jene aus der Automobil- und Pharma-Branche. Während Amazon 16,1 Milliarden Dollar pro Jahr für "R&D" ausgibt, sind es bei Alphabet 13,9 Milliarden, bei Intel 12,7 Milliarden, bei Microsoft 12,3 Milliarden und bei Apple 10 Milliarden Dollar.

Erst dahinter auf Platz sechs folgt das Pharma-Unternehmen Johnson & Johnson (9 Mrd.), der Autokonzern General Motors (8,1 Mrd.), Pfizer (7,8), Ford (7,3), Oracle (6,2), Cisco (6,1) und Merck (6,0). Facebook folgt erst auf Rang 13 mit 5,9 Milliarden Dollar. Untersucht wurden die Forschungsausgaben sämtlicher Unternehmen, die im S&P 500 Unternehmensindex vorhanden sind. Wie Recode berichtet, hat Amazon bei den R&D-Ausgaben international zuletzt den bisherigen Spitzenreiter Volkswagen überholt.

( futurezone ) Erstellt am 04.09.2017