B2B
04.03.2015

Apple verkauft mehr Smartphones als Samsung

Im vierten Quartal 2014 hat Apple mehr Smartphones verkauft als Samsung. Insgesamt wurden 2014 über eine Milliarde Android-Smartphones verkauft.

Apple hat Marktforschern zufolge zum ersten Mal seit 2011 mehr Smartphones als der Rivale Samsung verkauft. Im vierten Quartal haben demnach die Amerikaner weltweit 74,8 Millionen Handys losgeschlagen, die Koreaner dagegen nur 73 Millionen, teilte Gartner mit.

In dem Zeitraum sei Apples Absatz der High-Tech-Mobiltelefone um 49 Prozent gestiegen, während bei Samsung ein Rückgang um fast zwölf Prozent verzeichnet wurde. Apples neues iPhone 6 mit größerem Bildschirm ist vom Markt gut angenommen worden: Der US-Technologiekonzern verdiente im Quartal mit 18 Milliarden Dollar (16 Mrd. Euro) mehr als je ein Unternehmen zuvor.

Einbußen bei Samsung

Eine Erklärung dafür könnte sein, dass das Erscheinungsdatum der neuen iPhones genau in diesen Zeitraum gefallen ist, während Samsung seine Flagschiffe erst diese Woche präsentiert. Nichtsdestotrotz musste Samsung auch im Gesamtjahr 2014 deutliche Rückgänge beim Marktanteil hinnehmen. Die Koreaner werden nicht nur im oberen Marktsegment unter Druck gesetzt. Bei den billigeren Modellen bedrängen sie chinesische Unternehmen wie Xiaomi und Huawei.

2014 bleibt Samsung mit über 300 Millionen verkauften Smartphones die klare Nummer eins, musste aber beim Marktanteil deutliche Rückgänge hinnehmen. Apple verkaufte 2014 insgesamt etwas mehr als 190 Millionen iPhones. Danach folgen Lenovo, Huawei und LG. Samsung kommt dabei auf einen Marktanteil von 24,7 Prozent, Apple auf 15,4.

Android baut Marktmacht aus

Beim Betriebssystem konnte Android seine beherrschende Marktmacht von 78,5 auf 80,7 Prozent Marktanteil ausbauen. Damit wurde insgesamt über eine Milliarde Android-Smartphones verkauft. Der Marktanteil von Apples iOS bei den Verkäufen ist mit 15,4 Prozent nahezu gleichgeblieben. Auf Platz drei folgt Windows mit 2,8 Prozent, das leichte Einbußen hinnehmen musste. Mit 0,6 Prozent und deutlichen Rückgängen bleibt Blackberry gerade noch über der Wahrnehmungsschwelle.

Über Milliarde Smartphones verkauft

Insgesamt gingen 2014 mehr als 1,2 Milliarden Smartphones über die Ladentische. Das ist eine Steigerung von 28,4 Prozent gegenüber 2013. Mittlerweile repräsentieren Smartphones zwei Drittel der globalen Verkäufe von Mobiltelefonen.