B2B
21.12.2014

Daimler will mit Tesla bei Batterien kooperieren

Mit Blick auf die angekündigte Batteriefabrik des Elektropioniers Tesla in Deutschland zeigt sich Daimler offen für Kooperationen.

„Vielleicht muss man darüber nachdenken ob es wirklich sinnvoll ist, wenn jeder für sich eine Fabrik aufmacht“, sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Hier könnte es schon Sinn machen, speziell auf dem Feld der Batteriezellenproduktion, die Kräfte zu bündeln.“ Tesla-Chef Elon Musk hatte angekündigt, in fünf oder sechs Jahren eine Fabrik in Deutschland errichten zu wollen.

Daimler hat gerade das Aus der einzigen deutschen Batteriezellenfabrik für Elektroautos bekanntgegeben. In den Bau von Batteriesystemen wollen die Schwaben allerdings kräftig investieren. Batteriesysteme beinhalten unter anderem die Steuerungselektronik und die Hülle für die Batterie. Die nötigen Zellen will Daimler zukaufen, wenn die eigene Produktion ausläuft.