B2B
11.03.2014

Europäischer Wettbewerb für Start-ups ausgerufen

Das europäische Netzwerk EIT ICT Labs sucht 24 junge IT-Unternehmen, die langfristig unterstützt werden sollen.

Die Non-Profit-Organisation rief startete am Dienstag auf der Computermesse CeBIT in Hannover einen Wettbewerb zur Unterstützung von IT-Start-ups. Es werden insgesamt 24 junge IT-Unternehmen gesucht, die langfristig unterstützt werden sollen.

Neben dem Startgeld von 40.000 Euro sollen die Gründer vor allem von einem europaweiten Netzwerk aus Investoren und Kapitalgebern profitieren können. EIT ICT Labs ist eine Non-Profit-Organisation für die Förderung von Innovationen bei Bildung und Forschung.

Gesundheit, Cloud, Sicherheit

Der Wettbewerb werde in acht europäischen Städten ausgerufen, darunter auch Berlin, München, London und Stockholm. Jede der Städte habe ein spezielles Trendthema, das die Wettbewerber jeweils abdecken müssen. Gesucht werden etwa Ideen aus den Bereichen Gesundheit, neuartige Cloud-Anwendungen, Cyber-Sicherheit und Privatsphäre, Internet der Dinge und smarte Energiesysteme.

Interessenten aus Europa können ihre Vorschläge bis zum 20. April einreichen. Ideen für das Internet der Dinge und urbane mobile Lösungen werden vom 1. bis zum 30. September entgegengenommen.