B2B
01.03.2017

Hartlauer verkauft jetzt auch Strom

In 160 Geschäften der Elektronikkette ist ab Mittwoch der Wechsel des Stromanbieters möglich.

Es handle sich um 100 Prozent Wasserkraft und Ökoenergie, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Presseaussendung mit. Grundlage ist eine strategische Partnerschaft mit der Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (Kelag).

Der Mix setzt sich demnach aus 86,54 Prozent Wasserkraft, 8,06 Prozent Windkraft, 3,59 Prozent Biomasse und 1,81 Prozent sonstiger Ökoenergie zusammen. In den ersten zwölf Monaten nach Vertragsabschluss beträgt der Energiepreis laut Aussendung 4,56 Cent brutto pro kWh (exkl. Grundgebühr und Netzkosten). Ein Anbieterwechsel könne im Shop vorgenommen werden.