Visionen
01/18/2012

HP: Neuer Kopf für die Konzern-Strategie

Bill Veghte wurde zum Chief Strategy Officer ernannt. Der ehemalige Microsoft-Manager ist künftig auch für WebOS verantwortlich.

HP, weltweit führender PC-Hersteller, hat einen neuen Chief Strategy Officer. Bill Veghte, Executive Vice President von HP Software bleibt, wird in den kommenden Monaten vor allem damit beschäftigt sein, die WebOS-Plattform in ein Open-Source-Projekt überzuführen. Der langjährige Microsoft-Angestellte – er arbeitete an mehreren Windows-Versionen – ist seit 2010 im IT-Konzern und soll die ehemalige Palm-Software im Markt erfolgreich etablieren. Er kooperiert dabei eng mit dem leitenden WebOS-Entwickler, Ari Jaaksi.

Hohe Erwartungen an die WebOS-Plattform
Die neue HP-Chefin Meg Whitman, die dem erfolglosen Leo Apotheker nachfolgte, setzt hohe Erwartungen in das Projekt. Wann das Unterfangen starten und wann es abgeschlossen sein wird, ist jedoch nicht bekannt.

Neben WebOS ist Veghte auch für die Cloud-Strategie sowie Innovationen des Unternehmens verantwortlich. Er folgt in seiner Position Shane Robinson, der als Chief Strategy and Technology Officer im Herbst 2011 in Pension ging.

Mehr zum Thema

  • Palm-Betriebssystem WebOS wird Open Source
  • Minusgeschäft: HP ziert sich mit webOS-Verkauf
  • HP verliert langjährigen Technik-Chef